Von Mumbai nach Berlin – unsere indischen Partner zu Besuch in Berlin

Als ich Timothy, Sonali und Shakuntala nach deren ca. 24-stündigen Reise gemeinsam mit einem Freund am 04.06.2024 gegen 17:00 Uhr am Berliner Hauptbahnhof begrüßen konnte, wirkten die Drei erstaunlich unangestrengt auf mich.

Dieser Eindruck sollte sich jedoch als nicht sonderlich nachhaltig erweisen, wurden die Reisestrapazen während deren ca. dreitägigem Hauptstadtaufenthalt doch mehr und mehr spürbar. Schließlich blieb zwischen den insgesamt sechs offiziellen Terminen (Vortragsveranstaltung, Treffen, Besichtigungen) tatsächlich nur wenig Zeit zur Regeneration. Doch so erholungsbedürftig die Drei auch waren, so interessiert und engagiert habe ich sie bei  unterschiedlichen Begegnungen und Gesprächen wahrgenommen. Insbesondere der Austausch mit der Referatsleiterin Südasien bei Brot für die Welt, der Empfangsleiterin des Zentrums der Berliner Stadtmission am Hauptbahnhof oder der Gründerin von Jona´s Haus (einer Einrichtung für vernachlässigte, aus prekären Verhältnissen stammenden Kindern u. Jugendlichen in Berlin-Spandau) schien für Timothy, Sonali und Shakuntala sehr bereichernd gewesen zu sein.

Jedenfalls machten die Drei beim Abschied einen sehr zufriedenen Eindruck auf mich. Schade, dass die Energie am letzten Abend nicht mehr zum Besuch der derzeit im Friedrichstadtpalast laufenden Show gereicht hat; aber das steht dann eben beim nächsten Berlinbesuch wieder auf dem Programm.

Liebe Grüße, Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.