Das Team lernt die Arbeit in Mumbai kennen

Das Team aus Deutschland ist gut in Indien angekommen. Wir wurden gleich am ersten Tag herzlich begrüßt vom Imcares CEO Timothy Gaikwad und seiner Frau Sonali. Innerhalb der ersten Woche führen die Mitarbeiter von Imcares in ihre Arbeit ein. Neben der Straßensozialarbeit (Pavement Rounds), erleben wir die medizinische Sprechstunde und fahren mit den Mitarbeitern in den Kindergarten (Daycare-Center) im Dharavi Slum. Das größte Slum Asiens, wie die Bewohner selbst behaupten.

Für die Hälfte des Teams ist Indien und die Arbeit von Imcares noch ganz neu. Timothy Gaikwad nimmt sich viel Zeit für uns, um auf alle Fragen einzugehen.

Während die einen über die Schulter schauen, sind die beiden Therapeutinnen im Projekt ANKUR tatkräftig in ganz Mumbai unterwegs. Insgesamt drei Wochen begleiten sie die Sozialpädagogin Meena in der Arbeit mit körperlich, seelisch und  / oder geistig beeinträchtigten Kindern und deren Familien. Sie wollen die letzte Woche nutzen und noch mal so effektiv wie möglich physio- und ergotherapeutisch tätig zu werden. Sie beschreiben es als Herausforderung, sich nicht auf Behandlungstermine festlegen zu können, sondern situationsbedingt zu agieren. Sie sind aber auch positiv überrascht, dass einige Klienten schon in physiotherapeutischer Behandlung sind und vieles auf einem guten Weg ist.

Gemeinsam mit den beiden Therapeutinnen gestalten wir einen Weiterbildungstag für die Mitarbeiter. Christine und Nancy vom Seek and Care – Vorstand geben am Vormittag einen Einblick in das Thema Traumatisierung und Bindungsverhalten. Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse werden mit Fallbeispielen aus der Praxis der Mitarbeiter verbunden. Am Nachmittag fassen die Therapeutinnen die praktizierten physio- und ergotherpautische Handlungsmethoden zusammen und üben diese mit den Mitarbeitern. So können die Behandlungen weitergeführt werden und in die Familien hineingetragen werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.